Dental Rounds Aktuelle Fall-Präsentationen

(02.03.2005) Dental Rounds Protokoll 1. März 2005

Teilnehmer:

DDr. Camil Stoian
Dr. Hubert Simhofer
Mag. Kathrin Schrott
Mag. Heide Klöppel
Mag. Rainer Lorenz
Mag. Helene Widmann

Dauer: 8.05 – 9.05

Themen:

Neue Dissertation von Mag. Kathrin Schrott

Thema: Ermittlung des Status der Zahngesundheit in der Haflingerpopulation Südtirols; geschlossene Gruppe von 2500 eingetragenen Herdbuchstuten; 250 Tiere sollen untersucht werden;

Fallpräsentation DDr.Camil Stoian

"Rudi", Airdaleterrier, 5a, männl.;Besitzer beobachten seit 2 Wochen deutliche neurologische Ausfallserscheinungen, Anorexie und eine Verminderung des Allgemeinbefindens; Tier hat nun schon zwei Tage überhaupt nichts mehr gefressen; bei der Exploation des Maulraums fällt eine massive Zubildung rund um den PM 1 des rechten Unterkiefers auf; die Röntgenbilder zeigen eine fortgeschrittene Osteolyse des Kieferknochens, benachbarte Zähne sind massiv gelockert; das Aussehen der Zubildung, die Anamnese und das Allgemeinbefinden des Hundes sprechen zu 98% für das Vorhandensein eines bösartigen Tumors (metastasierendes Lymphosarkom) und die Besitzer sprechen sich dafür aus das Tier unmittelbar zu erlösen; der Befund der Pathologie zeigt das Vorliegen eines malignen Lymphoms mit Manifestation in der Hypophyse, rechten Unterkiefer, linker Axillarlymphknoten, Lunge, Herz, beiden Nieren, linker Nebenniere und im Aortenlymphknoten, Nebenbefund einseitiger Kryptorchismus; die Pathohistologie der Zubildung im Maulbereich ergibt einen zellreichen, mesenchymalen Tumor mit hoher Mitoserate am PM 1 des rechten Unterkiefers - undifferenziertes Sarkom;

Äthiologie des caninen Lymphoms ist unbekannt, jedoch existiert eine genetische Prädisposition (Bull Mastiff und Golden Retriever); Umweltgifte und ein Retrovirus scheinen beteiligt zu sein;

Einteilung: 5 Stadien;

typische klinische Symptome sind Anorexie und Lethargie, Vomitus und Diarrhoe, Hepato- und Splenomegalie;

Prognose: je nach Stadium und histologischem Befund; Chemotherapeutisches Protokoll ausschlaggebend – Präparate werden nach genauem Schema verabreicht (z.B.: Prednisolon, COP, Vincristin, Cyclophosphamid..);

Nebenwirkungen können sehr schwer sein (Übelkeit, Haarausfall, Durchfall, Kardiotoxizität...);

Ziele: Forschung nach Ursachen, neue chemotherapeutische Protokolle und Immuntherapie;

Dr. Hubert Simhofer berichtet, dass hauptsächlich junge Pferde an Lymphosarkomen leiden, es sich aber um eine nicht sehr häufige Tumorform handelt;

Dissertation von Mag. Rainer Lorenz

Gespräch mit Prof. Rosengarten; Abklärung der benötigten finanziellen Mittel; Vergleich von Bakterien bei Mensch und Pferd; keine Konzentration auf spezifische Bakterien sondern Ermittlung des gesamten Spektrums;

Platten mit Mikroelektroden können innerhalb von Stunden Aussagen über Verhalten der Keime liefern (funktioniert bereits bei einem Forschunsprojekt über Mycoplasmen);

Rainer ist eingeladen seinen Vorversuch beim Anzüchten von Bakterien zu starten, so kann er bereits Erfahrungen im praktischen Teil seiner Dissertation sammeln;

Dr. Hubert Simhofer

Informationen über aktuelle Patienten der Pferdezahnstation und geplante Operationen in dieser Woche;


Nächstes Treffen: 08.03.05, 8°°, Zahnstation der Klinik für Chirurgie und Augenheilkunde, Veterinärmedizinische Universität Wien; Themen: Aktuelle Fallpräsentationen und Neues von der Dissertation von Mag. Helene Widmann;



Interessierte sind herzlich eingeladen!!!

Schriftführerin: Helene Widmann; helene.widmann@chello.at